Schlagwort-Archive: Haltung

Patenschaftsurkunde Angler Sattelschwein

Schützen durch Aufessen!

Mit Schweinen hatten wir es bei unseren Abenteuern bislang eher weniger zu tun, zugegeben. Weil es aber auch diesen klugen und sozialen Tieren im normalen Leben eher weniger gut geht, haben meine beiden Diener neben ihrer Patenschaft für einen Westfälischen Totleger und für einen Feldhamster jetzt auch eine Patenschaft für ein Angler Sattelschwein übernommen und unterstützen damit den Tierpark Arche Warder, der sich für die Züchtung dieser bedrohten Nutztierrasse einsetzt.

Man kann aber auch auf andere Weise etwas für bedrohte Schweinerassen und ein gutes Schweineleben tun: Schützen durch aufessen, heißt hier das Motto – indem man Schweinehalter unterstützt, die bedrohte Tierrassen halten und sie konsequent im Freien wühlen und suhlen lassen. Hier mal eine kleine Auswahl – zu finden auch auf unserer Homepage unter Schützen durch Aufessen! weiterlesen

Foto von Knabberstange

Futtertest II

Heute ist es mal wieder an der Zeit, aus dem Alltagsleben als Goldhamster zu plaudern, finde ich: Nachdem ich mich vor längerer Zeit schon einmal abfällig über die gepressten Pellets geäußert habe, möchte ich hier einen Leckerbissen vorstellen: Knabberstangen mit Krabben! Proteinreich und lecker, kann ich da nur nagen – ich meine, sagen! Meine beiden Diener bestehen allerdings darauf, benagte – nein: besagte! Stangen nur in kleinen Portionen auszugeben – ziemlich viel Fett soll da nämlich auch drin sein. In jedem Fall gehören sie zu meinen absoluten Favoriten! Übrigens: wer die Kontrolle über die Inhaltstoffe selbst behalten will, findet unter den Stichworten „Knabberstangen selber machen“ auch viele Rezepte im Netz. Macht Euren Nagern eine Freude!

Kleintiere kaufen, aber richtig!

In den letzten Tagen wurde in den Medien häufiger über eine Kampagne der Tierschutzorganisation Peta berichtet, die sich gegen den Verkauf von Kleintieren in Baumärkten richtet.  50.000 Unterschriften hat Peta dafür laut eigenem Bekunden gesammelt.

Auch in vielen Zoofachgeschäften stammen die Jungtiere leider aus Betrieben, in denen die Zucht unter quälerischen Bedingungen erfolgt. Viele Tierkäufer sind allerdings der Meinung, dass sie den Tieren helfen würden, wenn sie sie trotzdem in solchen Geschäften kaufen und diesem einzelnen Tier dann ein gutes Zuhause bieten.  Aufs Ganze gesehen nützt das jedoch leider nichts.

Viele interessante Informationen zu diesem Thema, besonders in Bezug auf Hamster, findet Ihr z.B. auf der folgende Webseite: Kaufen Sie keine Tiere in Zooläden!

Wo bekommt man stattdessen einen kleinen oder Großen Nager her? Das könnt Ihr z.B. hier recherchieren: Hamsterzüchter in Deutschland.

Zeichnung von lachenden Hühnern

Glückliche Hühner

Vielleicht gibt es bald mehr glückliche Hühner: Die beiden Bio-Verbände Bioland und Demeter möchten mit der Gründung der gemeinnützigen „Ökologischen Tierzucht gGmbH“ die zuchtbedingten Probleme in der ökologischen Eierproduktion und bei der Hähnchen-Mast lösen.
„Die Zucht von Legehennen liegt in der Hand von wenigen weltweit operierenden Unternehmen, die Elterntierherden, Brütereien, Aufzucht und Legehennenhaltung sowie Mast und Schlachtung in einem Verbund kontrollieren. Bisher haben Bio-Landwirte keine wirkliche Alternative zu diesem System“, heißt es in der Pressemitteilung, die Bioland und Demeter dazu herausgegeben haben.
Ziel ist die Züchtung robuster Legehennen, die sich für den ökologischen Landbau eignen, sowie einer Zweinutzungsrasse, mit der das Problem der massenweisen Tötung von männlichen Küken behoben werden könnte.
Den vollständigen Text der Pressemitteilung findet ihr hier, auf der Homepage vom Demeter-Verband.
Weitere Links zum Thema Tierschutz findet ihr auch auf unserer Homepage: Helden brauchen Hilfe!
Ein Basilisk kann sich natürlich wehren – aber helft seinen Verwandten, die als Hühner oft ein nicht sehr glückliches Leben führen!

Fotos von Pressfutter-Pellets

Futtertest

Heute möchte ich mich mal wieder über das Alltagsleben vieler Goldhamsterinnen und Goldhamster äußern: und zwar zu dem nicht unwichtigen Punkt Futter. Da gibt es z.B. sogenannte Presspellets, die in vielen Futtermischungen enthalten sind – sogar in teuren. Wieso bloß, möchte ich wissen? Man schaue sich doch bitte das Foto an – wer wird denn so etwas fressen wollen? Unsereiner jedenfalls nicht! Stattdessen bitte Sonnenblumenkerne  pur, wenn ich im Namen meiner Artverwandten sprechen dürfte!

Zeichnung vom Nager im Wirtshaus

Nagarium

Wie ich schon einmal schrieb, bewohne ich ja nun endlich wieder eine angemessene Behausung – ein Nagarium. Leider werden viele Goldhamster in Käfigen gehalten, die viel zu klein für Unsereinen sind…  Übrigens: Schon einmal bewohnte ich ein Nagarium – in jenem Wirtshaus, in dem meine Abenteuer mit dem Basilisken ihren Anfang nahmen… Oben findet Ihr eine kleine Impression dazu! Bald wird es nun soweit sein, und der erste Band vom Tötlëger wird in seiner endgültigen Fassung erscheinen!

Hamsterhäuschen

Endlich ein Hamsterhäuschen!

Mit großer Zufriedenheit konnte ich feststellen, dass meine beiden Diener über der Arbeit an der Veröffentlichung meiner Abenteuer mein Wohlbenagen – ich meine natürlich: Wohlbehagen nicht außer acht lassen. Ich erwähnte es ja schon, sie sind bisweilen etwas begriffsstutzig – aber was soll man von Menschen auch erwarten – doch mein Hinweis hat nun endlich gefruchtet, und ich besitze eine angemessene Behausung! Zumindest eine würdige Rückzugsmöglichkeit ist nun gesichert – vielleicht reagieren sie ja doch noch einmal auf meinen ersten Hinweis?

 

Umgestürztes Hamsterlaufrad

Unziemliche Behausung II

Ist es denn die Möglichkeit! Ich hatte doch schon am 24. April meine Diener darauf hingewiesen, dass meine Behausung mir nicht genehm ist – wer will schon in einem so kleinen Käfig, ca. 80 x 50  x 40 cm, dauerhaft wohnen??!!

Keine Reaktion bis heute! Und, noch unglaublicher: sie haben mir noch nicht einmal eine Behausung innerhalb der Behausung angeboten – gemeinhin als „Hamsterhäuschen“ bekannt und verniedlicht.

Da muss NAG aktiv werden und für Selbsthilfe sorgen: Und so habe ich heute Nacht  Unziemliche Behausung II weiterlesen

Goldhamster turnt im Käfig.

Unziemliche Behausung

Als ich meine beiden Diener, die sich derzeit um die Vermehrung des Hamsterruhmes kümmern, erwählte, boten sie mir zunächst übrigens eine vollkommen unstandesgemäße Behausung an. Wie das Bild zeigt, versuchte ich sogleich durch entsprechende Gesten meine Unzufriedenheit zu untermauern. Leider hat es noch einige Zeit gedauert, bis sie in ihrer menschenbedingten Beschränktheit begriffen, wo der Fehler lag…

Dazu bei einer anderen Gelegenheit mehr. Jetzt benötigen ein paar Sonnenblumenkerne dringend meine Aufmerksamkeit!